Zurück
 

Vitsø Nor und Søbygård auf Ærø

Im Zuge eines großen Projektes zur Wiederherstellung der Natur ist das eingedeichte Haff Vitsø Nor in ein großer See mit dazugehörigen Feuchtwiesen und ein reiches Vogelleben umgewandelt worden. Das Naturgebiet ist geschützt, ist aber ganzjährig für die Öffentlichkeit zugänglich. Der Wanderweg des Inselmeeres folgt dem Ufer des neuen Sees.

Dicht am Haff finden Sie eine Wallanlage, die Überreste einer königlichen Burganlage aus dem 12. Jahrhundert.

Auf der anderen Seite der Straße liegt Søbygaard, eines der kleinsten Schlösser Dänemarks, das nichtsdestotrotz in wesentlichen Zügen, die turbulente Geschichte Ærøs erzählt.

 

Die Wirtschaftsgebäude bilden heute den Rahmen um Konzerte und verschiedene Ausstellungen. Hier findet man auch das Erlebniszentrum „Frösche Küssen“, wo Familien Anregungen bekommen und Ausrüstung leihen können um gemeinsam die Natur erforschen zu können.

 

Parken: Søbygårdsvej 2, 5985 Søby, Ærø.

Weitere Infos:

Mehr Infos über Frösche Küssen